Auch im Urlaub nicht den Durchblick verlieren

Egal für welches Urlaubsziel Sie sich entscheiden, wichtig ist eine gute Vorbereitung der Reise. Dies gilt besonders für Menschen, welche unter einer Sehschwäche leiden und entsprechend eine Brille oder Kontaktlinsen benötigen. Klassisch ist es fast, dass die mitgenommene Brille auf dem Hinflug kaputt geht und kein Ersatz vorhanden ist. Auch leider sehr oft anzutreffen sind Verträglichkeitsprobleme, beispielsweise kann es der Fall sein, dass farbige Kontaktlinsen nicht so gut bei starkem Sonnenschein funktionieren. Für solche Fälle sollte beim Reisenden immer ein Plan B in der Tasche vorhanden sein.

Brillenträger sollten sich auf jeden Fall mit einer Ersatzbrille behelfen, welche am Besten direkt am Körper, in einem stoßfesten Etui transportiert wird. So ist auch im Fall des Verlustes der eigentlichen Brille für Ersatz gesorgt. Gleiches gilt auch für Kontaktlinsen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass genügend Ersatzlinsen im Reisegepäck vorhanden sind. Vor allem in vielen Fernreisezielen ist es meist nicht so einfach, entsprechende Ersatzlinsen zu bekommen. Neben den Linsen sollten auch alle wichtigen Pflegeprodukte schon in Deutschland gekauft werden. Wobei es wichtig ist Flüssigkeiten im Reisegepäck entsprechend zu versiegeln und ungeöffnet zu transportieren.

Tritt dennoch der Fall ein, dass am Urlaubsort die Brille kaputt geht oder man seine Kontaktlinsen nicht mehr findet – sollte man versuchen mit Hilfe des Hotelpersonals eine Lösung herbeiführen zu können. Sicherlich ist nichts ärgerlicher, als dass die Urlaubsfreude durch solch ein Missgeschick enorm beeinträchtigt wird. Daher lieber ein wenig mehr Zeit in die Vorbereitung investieren, sodass im Fall der Fälle entsprechend schnell von Ihnen reagiert werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.